Einsatz Nr. 14 Dachstuhlbrand

Einsatz Nr. 14 / 03.03.20 / 21:05 Uhr

Dachstuhlbrand
brennt Reitdach
Deichshauser Straße

Zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand wurden die drei Ortsfeuerwehren sowie der Rettungsdienst und die Polizei am Dienstagabend alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde ein zum Teil brennendes Reetdachhaus vorgefunden. Sofort wurde ein Löschangriff mit einem C-Rohr eingeleitet, um eine weitere Ausbreitung auf noch nicht brennendes Reet zu verhindern. Zeitgleich wurde die Drehleiter der Berufsfeuerwehr Delmenhorst alarmiert. Noch während ein Trupp die Flammen mit dem ersten C-Rohr bekämpfte, bauten weitere Einsatzkräfte eine Steckleiter am betroffenen Haus auf , um den Brandbereich gezielt abzulöschen.
Parallel wurden durch die weiteren Löschfahrzeuge eine Löschwasserversorgung vorbereitet sowie die Einsatzstelle umfangreich ausgeleuchtet.
Weil unter Einsatz einer Wärmebildkamera immer wieder Glutnester ausfindig gemacht werden konnten, wurde das Reetdach in dem betroffenen Bereich großflächig abgedeckt sowie unter Einsatz einer speziellen Löschlanze abgelöscht.

Nach gut einer Stunde konnte der Einsatz heruntergefahren werden. Bis auf die Ortsfeuerwehr Altenesch rückten alle Einsatzkräfte wieder ein. Um eine spätere Wiederentzündung zu verhindern, ist die Ortswehr Altenesch für die nächsten Stunden als Brandwache dort eingesetzt.