Mantrailer

Mantrailing ist die Spurensuche des Hundes nach dem individuellen Geruch einer bestimmten Person. Während es für die Flächen- und Trümmersuchhunde „nur“ nach lebendem Menschen riechen muss, muss der Mantrailer den Geruch des Vermissten aus einer Vielzahl an anderen menschlichen Individualgerüchen herausfiltern. Voraussetzung hierfür ist ein Stück Kleidung oder ein Gebrauchsgegenstand, an dem der Geruch der vermissten Person haftet, und die Kenntnis über den letzten Aufenthaltsort. Genauso wie der Fingerabdruck ist der Individualgeruch eines Menschen einzigartig. Fortwährend stößt der Körper kleinste Geruchspartikel ab, an denen sich der Hund orientiert und sie von anderen Gerüchen differenziert. So kann der Hund sowohl den Richtungsverlauf der Spur als auch die frischeste Spur erkennen. Über den Zeitraum, wie lange ein Hund so eine Spur verfolgen kann, streiten Experten. Wir glauben, dass sie für eine zuverlässige Verfolgung nicht älter als 36 bis 48 Stunden sein sollte.