Einsatz Nr. 56 / Technische Hilfeleistung

Einsatz Nr. 56 / 24.11.20 / 10:47 Uhr

Technische Hilfeleistung

Ölaustritt Gewässer

Industriebetrieb Industriestraße / Weser

Am Dienstag wurde die Ortsfeuerwehr Lemwerder zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert. Bei einem Industriebetrieb kam es zu einem Zwischenfall, bei dem die Weser mit einer geringen Menge eines Gefahrstoffes verunreinigt wurde.  Die erst eintreffenden Einsatzkräfte vom Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) und dem Einsatzleitwagen (ELW) wurden an der Einsatzstelle durch die Betriebsfeuerwehr eingewiesen. Diese hat bereits Maßnahmen zur weiteren Ausbreitung des Gefahrstoffes getroffen. Die Einsatzkräfte der eingetroffenen Fahrzeuge unterstützen hierbei von Land, während parallel das Mehrzweckboot (MZB) wasserseitig zur Einsatzstelle anrückte. Das MZB erkundete den Bereich von dem Wasser aus, um die Ausbreitung zu kontrollieren. Ebenfalls wurden die landseitigen Einsatzkräfte beim ausbringen mehrerer Ölsperren unterstützt. Nachdem eine weitere Ausbreitung verhindert wurde, konnte das Gefahrgut mit speziellen Bindemittel aufgenommen werden. Nach ca. 1,5 Stunden wurde der Einsatz beendet.

360° Bilder Anbau Feuerwehrhaus 15.11.2020

Außen

 

 

Innen

Einsatz Nr. 55 / Kleinbrand

Einsatz Nr. 55 / 11.11.2020 / 17:37 Uhr

Kleinbrand

Altenescher Ring

Mit dem Alarmstichwort “Kleinbrand ” wurde die Ortsfeuerwehr Lemwerder am Mittwochabend in den Altenescher Ring alarmiert. Die eintreffenden Einsatzkräfte fanden eine Bewohnerin vor die sich versehentlich aus Ihrer Wohnung ausgesperrt hat, mit der besonderen Gefahr das Essen auf dem Herd drohte in Brand zu geraten. Die Wohnungstür wurde daraufhin gewaltsam geöffnet und der Herd abgeschaltet, das zwischenzeitlich angebrannte Essen wurde mit einer geringen Wassermenge abgelöscht. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben, nach ca. 20 Minuten wurde der Einsatz beendet. 

Winterliche Feuerwehr-Dekoration

Seit Sonntag strahlt der Vorhof der Ortsfeuerwehr Lemwerder ganz besonders hervor. Im Zuge der Bauarbeiten des neuen Anbaus auf dem Gelände bemerkte der Hauswart übrig gebliebene, nicht mehr benötigte Stahlgittermatten. Inspiriert durch das anstehende Winterhalbjahr und die ersten erstrahlenden Lichterketten in den Vorgärten der Gemeinde kam die Idee auf, mithilfe der Lichterketten und der Stahlgittermatte ein Feuerwehrfahrzeug zu gestalten. Mit der Unterstützung ein paar weiterer Kameraden wurden die Konturen zunächst auf das Stahlgeflecht gelegt. Die Lichterkette wurde befestigt und das Kunstwerk nach einem ersten Lichtertest mithilfe von mehreren Holzlatten im Vorgarten der Feuerwehr befestigt. Das traditionelle Blaulicht durfte natürlich auch nicht fehlen, welches Dank blauer Glühbirne ebenfalls schön zur Geltung kommt. Schon am ersten Abend erfreute sich das neue “Löschfahrzeug”  zahlreichen Besuchern. Zu bestaunen ist dieses über die Wintermonate hinaus, bis ins neue Frühjahr.

Einsatz Nr. 54 / Schuppenbrand

Einsatz Nr. 54 / 08.11.2020 / 06:40 Uhr

Schuppenbrand

Lürssenstraße

Am frühen Sonntagmorgen alarmierte die Großleitstelle um 06:40 Uhr die Ortsfeuerwehren Lemwerder, Bardewisch und Altenesch zu einem Schuppenbrand in die Lürssenstraße. Beim eintreffen des Hilfeleistungslöschfahrzeugs (HLF) der Ortsfeuerwehr Lemwerder stand der Schuppen bereit in Vollbrand.  Sofort wurde ein Löschangriff mit einem Trupp unter Atemschutz und einem C-Rohr eingeleitet, mit dem der Brand zügig unter Kontrolle gebracht werden konnte. Das kurze Zeit später eintreffende Tanklöschfahrzeug (TLF) baute eine Wasserversorgung zum HLF auf und sicherte die Einsatzstelle ab. Bis auf den Einsatzleitwagen (ELW) konnten alle weiteren Einsatzfahrzeuge die Anfahrt abbrechen und umkehren. Im weiteren Einsatzverlauf wurde der Inhalt des Schuppens ausgebreitet und gezielt abgelöscht. Nachdem die Brandstelle mittels Wärmebildkamera kontrolliert wurde, konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden. Der Einsatz wurde nach 1.5 Stunden beendet.

Einsatz Nr. 53 / Person hilflos in Wohnung

Einsatz Nr. 53 / 1.11.20 / 09:35 Uhr

Person hilflos in Wohnung

Altenescher Ring

Am Sonntagmorgen wurde die Ortsfeuerwehr Lemwerder um 09:35 Uhr zu einer Türöffnung alarmiert. Ein vor Ort befindlicher Rettungswagen (RTW) konnte nicht in die betroffene Wohnung um einen medizinischen Notfall zu versorgen und forderte somit die Unterstützung durch die Feuerwehr an. Der verantwortliche Hausmeister traf kurz vor dem auf Anfahrt befindlichen Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) am Gebäude ein und konnte die verschlossene Wohnungstür für den Rettungsdienst öffnen. Der Einsatz konnte nach 15 Minuten beendet werden.